Lingualtechnik (unsichtbare Zahnspange)

Was ist die Lingualtechnik?
Die Lingualtechnik ist eine unsichtbare Methode der Zahnkorrektur mithilfe einer festen Zahnspange. Die Brackets werden, im Gegensatz zur herkömmlichen festen Zahnspange, von innen an die Zähne fixiert. Mit dieser Methode können Zahnfehlstellungen, schief stehende Zähne sowie Zahnlücken unkompliziert korrigiert werden, ohne das äußere Erscheinungsbild zu beeinträchtigen.
 

Für wen eignet sich die Lingualtechnik?
Die Lingualtechnik-Zahnkorrektur eignet sich grundsätzlich sowohl für Erwachsene als auch für Jugendliche, die ihre Zahnfehlstellungen und Zahnlücken unauffällig verbessern lassen möchten.
 

Unterschied zwischen Lingualtechnik und Invisalign?
Die Brackets sind fest an der Innenseite der Zähne befestigt und werden mit Drähten verbunden. Sie sind von außen betrachtet kaum sichtbar, da sie sich an der Innenseite gut versteckt befinden. Invisalign dagegen sind herausnehmbare, unsichtbare Schienen aus Kunststoff.
 

Wie läuft die Behandlung bei der Lingualtechnik ab?
Zunächst werden Sie von unseren Zahnärzten umfassend über den Ablauf, die Risiken und Kosten der Lingualtechnik aufgeklärt. Wenn die Lingualtechnik für Ihre individuelle Zahnsituation in Frage kommt, erstellen wir einen geeigneten Behandlungsplan für Sie.

Danach werden Ihre Zähne gründlich untersucht und es werden ein Abdruck sowie einige Röntgenbilder angefertigt. Es wird ein Gipsmodell erstellt, auf dem die Brackets mit einer Übergangsschiene aus Kunststoff positioniert werden. Diese Schiene hilft dann bei dem indirekten Kleben der Brackets. Anhand dieser kann der Zahnarzt feststellen, wie die Zahnspange angebracht werden soll.

In der nächsten Sitzung bringt der Zahnarzt die Brackets mithilfe eines Spezialklebers präzise an die Innenseite der Zähne an. Die Brackets werden mit einem Draht verbunden, den der Zahnarzt so einstellt, dass ein leichter Druck auf die Zähne ausgeübt wird. So können sich die Zähne nach und nach in die optimale Position verschieben.

Die Behandlungsdauer der Lingualtechnik hängt von der individuellen Ausgangssituation und dem Grad der Fehlstellung ab.


Vorteile und Nachteile der Lingualtechnik
Folgende Vorteile bringt die Lingualtechnik im Allgemeinen mit sich:

  • Sie ist eine von außen nicht sichtbare, fester Zahnspange
  • An der Außenseite der Zähne entstehen keine weißen Flecken, wie sie manchmal bei herkömmlichen Zahnspangen zu sehen sind
  • Die Zähne werden dauerhaft fixiert, somit ist mit schnelleren Behandlungsergebnissen zu rechnen
  • Das Kariesrisiko ist geringer als bei anderen festen Zahnspangen

Die Lingualtechnik kann folgende Nachteile haben:

  • Die Aussprache kann in der ersten Zeit beeinträchtigt sein
  • Es können Probleme beim Essen auftreten, da man leichte Zahnschmerzen hat
  • Die innenliegenden Brackets sind schwer zu reinigen und erfordern deshalb eine besonders gründliche Mundhygiene
     

Lingualtechnik Kosten - was zahlt die Krankenkasse?
Die Lingualtechnik benötigt eine aufwendigere Behandlung als andere Zahnspangen, weshalb sie zu höheren Kosten führt. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen diese Kosten bei Erwachsenen nur selten. Bei privaten Krankenkassen hängt es vom jeweiligen Tarif ab, ob bzw. wie viel der Kosten übernommen werden. Deshalb sollten Sie sich über die Kostenübernahme vor Beginn der Behandlung bei Ihrer Krankenkasse informieren.

Ihre Vorteile

  • Hochqualifizierte Mitarbeiter
  • Modernste Zahnmedizin
  • Zeitnahe Termine für Sie
  • Abdruckfreier Zahnersatz (Cerec-3D)
  • Ästhetische Versorgung
  • Kurze Wartezeiten

Glückliche Patienten


Kontakt

Praxis am Maximilianeum
Dr. Henrik Bauer-Textor

Sckellstraße 6
81667 München

Telefon: 089 8967 5768
Fax: 089 68 28 46
E-Mail: info@praxis-am-maximilianeum.de

Öffnungszeiten

Mo 8.00 - 18.00 Uhr
Di8.00 - 18.00 Uhr
Mi8.00 - 16.00 Uhr
Do   8.00 - 18.00 Uhr
Fr 8.00 - 14.00 Uhr

Termine nach individueller Vereinbarung.